30.12.2022
Junior Adler

Das Jahr 2022 - Ein Rückblick

Ein ereignisreiches Jahr 2022 liegt hinter uns. Ein Jahr voller Emotionen, Veranstaltungen und der Rückkehr zum Alltag.

Wie so viele Bereiche des Lebens war auch das Programm der Junior Adler zu Beginn des Jahres von der Corona-Pandemie geprägt. An Veranstaltungen in Präsenz war nicht zu denken, doch die in der Pandemie neu entstandenen virtuellen Formate hatten sich bewährt. Vor allem die virtuellen Einlaufkinder bei jedem Heimspiel erfreuten sich großer Beliebtheit. Wenn die Junior Adler nicht im Stadion die Daumen drücken konnten, dann wenigstens von zuhause aus. Kurz vor dem Warmmachen gab es die Chance, den Spielern virtuell zugeschaltet eine letzte Portion Motivation mit auf den Weg zu geben. Kleines Highlight war die Fragerunde im Anschluss mit Spielern, die verletzt waren oder nicht im Kader gewesen sind. Ein tolles Programm, um seinen Idolen wenigstens ein bisschen näher kommen zu können.

Virtuell wurden auch die traditionelle Kinderpressekonferenz sowie Interviews mit unseren Junior Adler-Kapitänen Laura Freigang und Timothy Chandler durchgeführt. Und die Fragerunde mit Timothy Chandler offenbarte gleich eine Überraschung, indem der Kapitän anlässlich seines Geburtstages über sein bisher schönstes Geschenk sprach: „Während Corona gestaltete sich das feiern ja relativ schwierig, also hat meine Frau gleich eine ganze Trampolinhalle für mich gemietet. Dort gab es Trampolins, Rutschen und sogar ein Bällebad – also alles, was das Herz begehrt. Das war ein riesengroßer Spaß!“

Der Frühling kam und die Corona-Regularien wurden lockerer. Die Osterferien riefen, traditionell mit einem eigenen Junior Adler-Programm. Im Stadion gab es allerhand zu entdecken, sei es bei der Stadionrallye oder dem traditionellen Abend im Museum. Die Kinder-Pressekonferenz konnte wieder in Präsenz stattfinden, das Stadion als Kulisse wurde lange vermisst und konnte endlich wieder richtig genutzt werden. Den Abschluss der Osterferien bildete neben dem Besuch des Senckenberg-Naturmuseums ein Ausflug in den Opel-Zoo, der einen exklusiven Einblick hinter die Kulissen bei den Giraffen beinhaltete.

Auch das Sommerferien-Programm wurde wie in jedem Jahr von den Junior Adlern gut angenommen und hielt einige spannende Ausflüge bereit, doch die großen Highlights folgten mit dem Start der neuen Saison: Der Bundesliga-Auftakt gegen den FC Bayern München. Erstmals seit mehr als zwei Jahren liefen elf Junior Adler Hand in Hand mit den Profis auf den Platz, die Einlaufkinder waren zurück. Nicht nur bei diesem Spiel, sondern zum Beispiel auch beim Abschiedsspiel von Fußballgott Alex Meier Ende August oder dem Saisoneröffnungsspiel unserer Frauen gegen den FC Bayern, das einen neuen Zuschauerrekord in der Frauen-Bundesliga aufstellte. Neben den Einlaufkindern startete auch unsere Stadionrunde mit der neuen Saison wieder. An ausgewählten Spieltagen haben etwa 30 Junior Adler die Möglichkeit, etwa eine halbe Stunde vor Spielbeginn eine Stadionrunde zu laufen und die besondere Atmosphäre auf eine andere Art und Weise kennenzulernen.

Anlässlich des Weltkindertages am 20. September warteten auf die Junior Adler in diesem Jahr gleich zwei große Highlights: Eine Auswärtsfahrt nach Stuttgart sowie ein Fußballabzeichen in Zusammenarbeit mit der Eintracht Frankfurt Fußballschule und dem Nachwuchsleistungszentrum. Ein vollbesetzter Bus mit aufgeregten Junior Adlern rollte am 17. September nach Stuttgart, wo eine besondere Überraschung wartete: Eine gemeinsame Stadionrunde mit dem Fritzle-Club, dem Kids Club des VfB Stuttgart. Mit dabei: Fritzle, das gleichnamige Maskottchen. Eine Überraschung, die bei den Kindern für große Begeisterung sorgte. Auswärtssieg, Auswärtssieg, halte es aus dem Stadion. Die Eintracht gewann mit 3:1, voller Euphorie stimmten die Junior Adler in die Gesänge des Gästeblocks mit ein. Eine unvergessliche Auswärtsfahrt, die die Junior Adler wohl so schnell nicht vergessen werden. Das Junior Adler-Abzeichen wenige Tage später am Riederwald wurde genutzt, um fußballspezifische Fähigkeiten unter professioneller Anleitung zu trainieren. Schon am 25. September folgte das nächste Highlight, gemeinsam mit der Eintracht Frankfurt Fußballschule fand erstmals der exklsuive Junior Adler-Fußballtag statt, wobei unter professioneller Anleitung der Fußballschulentrainer fleißig trainiert wurde. 

Spukende Junior Adler gesichtet! Im Rahmen der Herbstferien trafen wir uns im Eintracht Frankfurt Museum und feierten gemeinsam eine große Halloween-Party. Gruselige Outfits der Junior Adler bildeten die Grundlage, das Museum wurde dementsprechend dekorativ gestaltet. Die Geister, sie zogen über das Gelände! Die Stadiontour bei vollkommener Dunkelheit war eine einmalige Erfahrung. Minuten voller Angst und Schrecken, Katakomben bei Nacht. Unheimlich! Der heilige Rasen, ein besonderer Anblick an diesem Abend voller Spuk und Gruselspaß in Zusammenarbeit mit dem Eintracht Frankfurt Museum. Den Abschluss des Jahres bildete wie in jedes Jahr die traditionelle Weihnachtsfeier. Bowling mit den Familien stand auf dem Programm, ein würdiger Abschluss des ereignisreichen Jahres 2022.

  • #Fans
  • #JuniorAdler

0 Artikel im Warenkorb