20.09.2022
Junior Adler

Eine Stadionrunde mit Fritzle

Die Auswärtsfahrt der Junior Adler nach Stuttgart wurde von einer großen Überraschung begleitet: Eine gemeinsame Stadionrunde mit dem Fritzle-Club anlässlich des Weltkindertages am 20. September.

Samstagmittag, Mercedes-Benz Arena in Stuttgart. Die Aufregung vor dem Auswärtsspiel beim VfB Stuttgart ist den Junior Adlern ins Gesicht geschrieben. Doch sie wird noch größer, als die große Überraschung des Tages verkündet wird: Eine gemeinsame Stadionrunde mit dem Fritzle-Club, dem Kids Club des VfB Stuttgart. Mit dabei: Fritzle, das gleichnamige Maskottchen. Eine Überraschung, die bei den Kindern für große Begeisterung sorgt. Gegen 15.20 Uhr hat das Warten endlich ein Ende. Anlässlich des Weltkindertages am 20. September betreten die beiden Kids Clubs gemeinsam den Rasen und drehen die Stadionrunde, wie es sie hier auch in Frankfurt gibt. Das Besondere: Zwei Kids Clubs vereint, ein vereinsübergreifender Austausch. Eine Überraschung, die gelungen ist. Zwei Junior Adler werden vom Stadionsprecher interviewt, während die restlichen Kinder sich Richtung Gästeblock bewegen.

Auswärtssieg, Auswärtssieg, halt es ihnen dort entgegen. Lange haben die Junior Adler auf diesen Schlachtruf warten müssen, es ist die erste gemeinsame Auswärtsfahrt seit der Corona-Pandemie. Bereits um 9.30 Uhr startete ein vollbesetzter Reisebus mit 40 Junior Adlern an der Frankfurter Wintersporthalle. Die Busfahrt begann stimmgewaltig, bei im Herzen von Europa wurden die Schals gezückt und sich auf das anstehende Spiel eingestimmt. Nicht fehlen durfte das obligatorische Fanquiz, das sich bei den Junior Adler-Auswärtsfahrten etabliert hat und mittlerweile zum festen Programm gehört. Bei der Ankunft in Stuttgart wartete Fritzle auf die Junior Adler und begrüßte diese herzlich. Es folgte ein kleines Gesangsduell und ein erster Austausch mit dem Fritzle-Club, im Anschluss ging es auf gemeinsame Entdeckungstour ins Mercedes-Benz Museum. Eine Entdeckungstour, die die Aufregung vor dem Spiel für einen Moment vergessen ließ.

Die Stadionrunde anlässlich des Weltkindertages war eine tolle Überraschung, für die wir uns beim Fritzle-Club recht herzlich bedanken möchten!

Janine Wampula, Leiterin der Junior Adler

Nach dem Spiel halte erneut der bekannte Schlachtruf durch das Stadion. Die Eintracht gewann mit 3:1, voller Euphorie stimmten die Junior Adler in die Gesänge mit ein. Neben dem Gästeblock und zentral hinter dem Tor konnten die drei Punkte ausgiebig gefeiert werden. Auch Junior Adler-Kapitän Timothy Chandler entdecke die Kids und widmete ihnen eine kleine Botschaft. Mit Gesängen ging es zu Fuß zurück zum Bus, bevor auf der Rückfahrt das Quiz ausgewertet wurde und die Gewinner mit tollen Preisen ausgezeichnet werden konnten. Die Müdigkeit aufgrund des langen Tages und der tollen Erlebnisse stieg von Stunde zu Stunde, erst gegen 9.00 Uhr wurde Frankfurt erreicht und die Junior Adler ihren Eltern überreicht. Ein toller Moment, der gezeichnet war von Berichten über die große Überraschung, die Stadionrunde gelaufen zu sein. Janine Wampula, Leiterin der Junior Adler, blickt begeistert auf den Tag zurück: „Es ist schön zu sehen, wie viel Spaß die Kinder auf einer gemeinsamen Auswärtsfahrt haben. Die Stadionrunde anlässlich des Weltkindertages war eine tolle Überraschung, für die wir uns beim Fritzle-Club recht herzlich bedanken möchten!“ Eine unvergessliche Auswärtsfahrt, die die Junior Adler wohl so schnell nicht vergessen werden.

0 Artikel im Warenkorb