29.11.2022
Erleben

Neuzugänge und iberisches Flair

Rückblick auf die bisherige Hinrunde, ein Besuch bei Goncalo Paciencia, personelle Entwicklungen, zahlreiche Auszeichnungen und Trampolin im Fokus. Die neue „Eintracht vom Main“ ist da!

Titel: Gesagt, getan

Nicht erst seit den Amtsantritten von Markus Krösche und Oliver Glasner vor eineinhalb Jahren hat sich Eintracht Frankfurt neue sportliche Ziele gesetzt. Manche langfristig, andere kurzfristig, im Großen wie im Kleinen. Eine Bestandsaufnahme zur Winterpause 2022, die sich sehen lassen kann: Im DFB-Pokal und in der Champions League sind die Adlerträger auch im neuen Jahr dabei, in der Bundesliga steht Platz vier zu Buche. Darüber hinaus erfahrt ihr 15 Zahlen zu den ersten 15 Spieltagen, die es in sich haben.

Herzlich willkommen … 

Nacho. Das 18-jährige Sturmtalent, bürgerlich Ignacio Ferri Julià, hat bei der Eintracht seinen ersten Profivertrag unterschrieben. Bereits in der UEFA Youth League und in der U21 hinterließ er bleibenden Eindruck. Zukünftig möchte er sich auch bei den Profis empfehlen.

Ebenfalls kennenlernen werdet ihr Katharina Kiel. Sie ist die neue Technische Direktorin der Eintracht Frauen. Als frühere Spielerin und Unternehmerin bringt sie die sportlichen und organisatorischen Voraussetzungen für ihre neue Position mit. 

Up and down

Ein besonderer Fokus gilt in dieser Ausgabe der Trampolin-Abteilung der Eintracht, die in der Form seit der Fusion mit der SG Nied eineinhalb Jahre existiert. Dafür traf die Redaktion unter anderem Ryan Eschke zum Interview. Jüngst vertrat er das Logo des Adlers bei der Juniorenweltmeisterschaft in Bulgarien.

Genauso interessante Einblicke bietet das Gespräch mit Roland Köcher, der über Jahre die Trampolin-Abteilung der SG Nied geprägt hat und im November 70 Jahre Vereinszugehörigkeit feiern konnte.

Den Adler im Herzen

Goncalo Paciencia verließ Frankfurt im Sommer in Richtung Spanien. Neulich empfing er die „Eintracht vom Main“ an der Küste der Hafenstadt Vigo, seiner neuen Heimat, und sprach über die Saison des Europa-League-Triumphs und seinem späten, wichtigen Treffer beim Auswärtsspiel in Antwerpen. Außerdem geht es um die Champions League und den Kontakt zu den Jungs aus Frankfurt.

In der Rubrik „Eagles25“ stellt sich diesmal Kapitän Sebastian Rode vielen persönlichen Fragen. Dazu gibt‘s die Verlängerung mit Hauptsponsor Indeed, die Aktion „Ehrenamt“, die Gewinner der diesjährigen Fritz-Walter-Medaille und die Verleihung der PEGASOS-Trophäe.

Alles bunt und lebendig in der 64. Ausgabe des Klubmagazins!

Die „Eintracht vom Main“ als ePaper...

Ab sofort neben der klassischen Printversion auch als eMagazine erscheinend verspricht die „Eintracht vom Main“ ein noch variableres Lesevergnügen. Federleichte und intuitive Blätterfunktionen auf der einen, crossmediale Eigenschaften wie integrierte Onlineinhalte, Videos und vieles mehr lassen dir alle Geschehnisse rund um die Eintracht-Familie so lebendig wie nie erscheinen.

...und Printprodukt

Die „Eintracht vom Main“ ist außer als kostenfreies ePaper auch als Printprodukt an Kiosken, Tankstellen und in Lebensmittelmärkten erhältlich. Und das nicht nur in der Rhein-Main-Region, sondern auch an ausgewählten Verkaufsstellen in (fast) ganz Hessen. Natürlich liegt das Klubmagazin auch in allen Eintracht-Fanshops bereit und ist auch online bestellbar.

0 Artikel im Warenkorb