16.06.2022
Erleben

„Schritt für Schritt nach oben“

Esports-Leiter Max Brömel stellt in der brandneuen Folge „Eintracht vom Main“ die spannende Welt des Esports vor.

Als sich Max Brömel und Marc Hindelang zum rund 50-minütigen Gespräch im ProfiCamp im Deutsche Bank Park treffen, nähern sich der Esports-Leiter und der „Eintracht vom Main“-Moderator Stück für Stück der Geschichte des Esports: Von den 1970ern über den Boom und die Wirtschaftskrise in den 2000ern bis hin zum Mainstream, in dem Esports heute angekommen ist. Anschließend erklärt Brömel, was dem Esports die Berechtigung verleiht, als Sport bezeichnet zu werden und schenkt hier den Worten Nahbarkeit, Verfolgbarkeit und Wettbewerb Kontext. Ebenso klärt er Begriffe auf und zeigt, dass er Adlerträger durch und durch ist. „Als Kevin Trapp das Ding gehalten hat, wurde mir vor lauter Freude ein bisschen schwarz vor Augen. Ich stand auf der Tribüne und habe viel gejubelt. Und als Borré den Elfer versenkt hat, links oben rein, das war phänomenal“, schildert er seine persönlichen Eindrücke vom Europa-League-Endspiel in Sevilla.

Die meisten Themen drehen sich freilich um den Esports-Bereich von Eintracht Frankfurt, der seit 2019 aktiv ist und sich neben der authentischen Spielsimulation FIFA auch in League of Legends mit anderen Gegnern misst. Im Detail geht Brömel auf den besonderen Ansatz ein, den der Verein bewusst gewählt hat: Sich „von der Breite in die Spitze“ zu entwickeln.

Es ist uns extrem wichtig, dass wir die Werte des Vereins in den Esports übertragen und eine breite Masse ansprechen können.

Max Brömel, Esports-Leiter Eintracht Frankfurt

„Wir haben uns dafür entschieden, im Breitensport einzusteigen und Schritt für Schritt nach oben zu klettern. Das heißt, wir bieten eine eigene Esports-Mitgliedschaft bei uns im e.V. an. Es ist uns extrem wichtig, dass wir die Werte des Vereins in den Esports übertragen und eine breite Masse ansprechen können“, erklärt Brömel. Danach erläutert er, inwiefern die Esports-Mitgliedschaft dabei eine essentielle Rolle spielt. Zugleich liefert er Einblicke hinter die Kulissen der Amateur-, Nachwuchs- sowie Profiabteilung und spricht über die Chancen und Herausforderungen des Esports.

Des Weiteren räumt Brömel Klischees aus dem Weg, spricht sich für den analogen Part des Esports und Synergien zwischen diesem und dem klassischen Sport aus und zieht ein Fazit zu den Watch Partys, die in der Saison 2021/22 ihre Premiere auf dem offiziellen Twitch-Kanal von Eintracht Frankfurt feierten. Hier blickt er unter anderem auf seinen Lieblingsmoment zurück. „Eines der größten Erlebnisse war das Heimspiel gegen Betis. Bei dem sehr späten Ausgleichstor sind wir ausgerastet, das hat man auch im Stream gut gesehen.“

Für Interessierte, die mit Gaming und Esports noch Neuland betreten, aber auch für alle Liebhaber der Eintracht-Welt bietet die 40. Podcast-Episode einmal mehr einen enormen Mehrwert.

Anhören und abonnieren

Jetzt reinhören: Castbox / Deezer / Google / iTunes / Spotify

Folge 40: Max Brömel

  • #Podcast
  • #EintrachtvomMain
  • #Erleben
  • #Fans
  • #eSports
  • #SGEsports
  • #Verein

0 Artikel im Warenkorb