14.10.2022
Erleben

„Sie hatten Tränen in den Augen“

In der neuen Podcast-Folge von „Eintracht vom Main“ gibt Sara Doorsoun Einblicke in ihre bisherige Karriere sowie ihr Privatleben, spricht über den Umgang mit Rückschlägen und das Rekordspiel.

Sara Doorsoun liebt den Fußball. Ob vor 3.000 Fans zu spielen oder vor 20.000, „es ist immer etwas Besonderes“, so ihre Worte. Auf das Eröffnungsspiel zwischen den Frauen von Eintracht Frankfurt und dem FC Bayern München blickt die Innenverteidigerin der Eintracht Frauen im Podcast zurück – und rekapituliert die Ereignisse während der Busankunft am Stadion. „Shekiera Martinez war total hibbelig, Lara Prasnikar neben mir hat gefragt, ‚Was ist denn hier los?‘, Sophia Kleinherne sagte, sie hätte gar keine Emotionen mehr, weil ihr das alles zu viel war (lacht). Die Mannschaft hat sich sehr gefreut, vor so vielen Fans spielen zu dürfen. Es war ein rundum perfekter Abend.“

Im Gespräch mit Elisa Sauer, die genauso wie Sara Doorsoun ihre Premiere im „Eintracht vom Main“-Podcast feiert und erstmalig eine Folge moderiert, spricht die Adlerträgerin zu Beginn über das spezielle Auftaktspiel der FLYERALARM Frauen-Bundesligasaison 2022/23 mit Zuschauerrekord und zieht nach den ersten gespielten Pflichtspielen eine Zwischenbilanz.

Guckt mal hier, die Oma ist immer noch richtig schnell, da könnt ihr euch mal ein Scheibchen abschneiden.

Sara Doorsoun über ihre Geschwindigkeit

Eine Anekdote aus den Trainingseinheiten bleibt nicht unerwähnt, als ihre Schnelligkeit zum Thema wird. „Ich muss immer lachen, weil ich die Älteste der Mannschaft bin und dann bei den Sprinttrainings aber auf Platz Zwei oder Drei stehe. Da sage ich dann immer: ‚Guckt mal hier, die Oma ist immer noch richtig schnell, da könnt ihr euch mal ein Scheibchen abschneiden‘.“

Im Alter von 30 Jahren hat Sara Doorsoun bereits zahlreiche Erfahrungen gesammelt, ob positiv oder negativ. „Man wächst nach Rückschlägen mehr als nach Siegen“, findet sie. Als Beispiel nennt Doorsoun ihre Innenbandverletzung, die ihr im Champions-League-Finale 2020 einen Strich durch die Rechnung machte, als sie noch für die Frauen des VfL Wolfsburg aufgelaufen war. Im Podcast erzählt sie nicht nur von ihrer Zeit bei den Wölfinnen, sie fängt ganz am Anfang an: Ihre Erzählungen reichen von ihren ersten Duellen gegen ihren Bruder und dessen Kumpels auf dem Bolzplatz ihrer Siedlung, bis hin zur Europameisterschaft 2022 in England und ihrem ersten Jahr bei der Eintracht.

Besondere Beziehung zu Niko Arnautis

Neben dem Sport stehen in der 43. Podcast-Folge auch viele Inhalte über die Person Sara Doorsoun im Mittelpunkt. Ehrlich, loyal, lustig – mit diesen Worten würde sie sich beschreiben.

Darüber hinaus spricht sie auch über ihre gigantische Sneaker-Sammlung, die sie in ihrem eigenen Zimmer für Klamotten bunkert und darüber, welche Bedeutung Mode und Trüffel für sie haben. Ebenso verrät die Adlerträgerin, wieso sie oft „Reusine“ genannt wird, wer ihre beste Tanzpartnerin ist und äußert sich über ihre besondere Beziehung mit Trainer Niko Arnautis.

Anhören und abonnieren

Jetzt reinhören: Castbox / Deezer / Google / iTunes / Spotify

Folge 43: Sara Doorsoun

  • #SGE
  • #Eintracht
  • #EintrachtFrauen
  • #Podcast
  • #Fans

0 Artikel im Warenkorb