11.07.2022
Adler Classics

Rückblick auf das erste Halbjahr 2022

Ein aufregendes erstes Halbjahr liegt hinter unseren Adler Classics. Denn neben Sevilla, Barcelona, London und wieder Sevilla, galt es auch die Heimat neu zu entdecken.

Nachdem bereits der Februar mit einer weiteren Ausgabe von "Sportgeschichten am Nachmittag", einem Besuch im Dialogmuseum und der Kleinmarkthalle startete, ging es zügig weiter.

Der März

Auch der dritte Monat des Jahres wurde im Eintracht Frankfurt Museum eingeleitet. Zu Gast Franco Lionti, der zahlreiche Anekdoten rund um seine Arbeit und die Mannschaft zu erzählen hatte. Verraten wird davon natürlich nichts, dafür muss man schon selbst teilnehmen. Von dieser gemütlichen Diskussionsrunde führte es die Classics zu einem gemeinsamen Kegelabend in den Homburger Hof. Der Ehrgeiz war schnell geweckt und das Fazit immer das Gleiche: die Bahn ist schuld. Doch der nächste Kegelabend kommt und wird sicherlich genauso unterhaltsam. Zum Abschluss des Monats fanden sich die Mitglieder bei Escape Adventures ein, um spannende Aufgaben zu lösen. Es wurde verzweifelt gesucht und gerätselt, über den Boden gekrochen, gelacht und sich am Ende erfolgreich befreit. 

Der April

Los ging es mit einer kulinarischen Führung durch die Frankfurter Neue Altstadt. Dort, wo zahlreiche Straßenschilder auch noch heute darauf hinweisen, was es früher dort alles gab. Dass Kostproben dabei nicht fehlen dürfen, steht außer Frage. So gab es zwischen vielen interessanten Informationen unter anderem auch Grie Soß´, Ebbelwoi, Ahle Worscht und Handkäs´. Nur wenige Tage später zog es viele Eintrachtfans nach Barcelona. Darunter auch einige Mitarbeiter, die neben dem sensationellen Auftritt von Mannschaft und Fans, ihren Exoten-Status einbüßen mussten und ein weiteres Andenken mit nach Hause brachten. Folglich mussten alle weiteren Veranstaltungen des Monats leider abgesagt werden. Diese werden selbstverständlich nachgeholt und erneut im Programm für das zweite Halbjahr zu finden sein.

Der Mai

Gesund und fit ging es im Mai endlich wieder weiter mit dem Programm. Dieses führte die Adler Classics an drei Tagen raus aus Frankfurt. Zunächst bei einer Planwagenfahrt durch die Hochheimer Weinberge inklusive Vesperplatte und Wein, dann ging es mit dem Fahrrad von Frankfurt nach Seligenstadt und zum Abschluss des Monats folgten die Anhänger den Profis zum Auswärtsspiel nach Mainz, um sie lautstark zu unterstützen.

Der Juni

Der Endspurt des ersten Halbjahres begann im neuen Proficamp von Eintracht Frankfurt. Eine exklusive Führung führte die Adler Classics durch das imposante Foyer bis aufs Dach des neuen Gebäudes, dessen Straßenname für sich spricht. Die nächste Veranstaltung versammelte zahlreiche Classics zum gemeinsamen Sommerfest in der Gaststätte "Zum Rad". Das allseits beliebte Abschlussquiz durfte dabei natürlich nicht fehlen. Doch der finale Abschluss führte die Eintrachtfans zur Draisinentour ins Glantal.

Nun sind wir alle gespannt auf das zwiete Halbjahr. Das Programm wird in Kürze veröffentlicht.

  • #AdlerClassics

0 Artikel im Warenkorb