Klubmagazin

André Silva: Killer vor dem Tor, Sportsmann im Leben.

Klubmagazin für alle Eintracht-Fans...

Auch in dieser Saison können sich Eintracht-Fans und Vereinsmitglieder auf das Klubmagazin der Eintracht Frankfurt Fußball AG und des Eintracht Frankfurt e.V. freuen. Die  „Eintracht vom Main“ ist wie gewohnt an verschiedenen Kiosken, Tankstellen, in Lebensmittelmärkten und natürlich in der Commerzbank-Arena erhältlich. Das Magazin erscheint monatlich.

...als Printprodukt und digital

Wer noch näher am Geschehen der großen Eintracht-Familie teilnehmen möchte, der sollte sich das Klubmagazin nicht entgehen lassen. Das über 100 Seiten umfassende Magazin bietet Fans und Freunden von Eintracht Frankfurt monatlich umfangreiche Informationen aus der Welt des Profifußballs, des Nachwuchsleistungszentrums und der 18 Abteilungen des Vereins – mit exklusiven Interviews, spannenden Reportagen und jeder Menge weiterer exklusiver Inhalte. Das Klubmagazin erscheint sowohl als Printausgabe als auch in einer kostenfreien digitalen Variante. Die zahlreichen interaktiven Elemente sowie die Einbindung von audiovisuellen Inhalten machen das Klubmagazin zu einem multimedialen Produkt für Tablet, Smartphone und Desktop.

FAQs zum Klubmagazin

Das aktuelle Heft: #35 Juni 2020

Auf 100 Seiten erfahren Vereinsmitglieder, Dauerkarteninhaber und Eintracht-Fans interessante Themen aus der Welt des Profifußballs, des Nachwuchsleistungszentrums und der 18 Abteilungen des Vereins – mit spannenden Interviews, bunten Reportagen und jeder Menge weiterer exklusiver Inhalte. Die aktuelle, druckfrische Printausgabe kostet zwei Euro, die digitale Version als E-Magazin ist gratis.

Titel: Eiskalter Killer, warmherziger Sportsmann

André Silva hat sich schnell in Frankfurt eingelebt und sich im Zeitraum nach der Coronapause zum Toptorjäger der Bundesliga aufgeschwungen. Auf dem Platz überzeugt er mit Toren und mannschaftsdienlichem Spiel, daneben mit klaren Statements auch zu wichtigen Themen in der Gesellschaft. Dabei beweist er nicht nur auf dem Rasen Woche für Woche seinen Killerinstinkt, sondern auch an der Konsole ein feines Händchen. Was ihn dazu motiviert und wie er sich nach vielen Vereinswechseln in den vergangenen Jahren in der Mainmetropole zurechtfindet, verrät er im Interview mit der „Eintracht vom Main“.

#inEINTRACHT für die Region und #blacklivesmatter

Mit seiner sozialen Ader ist der portugiesische Adler wie gemacht für den hessischen Traditionsverein, der sich nicht nur seit zwei Monaten im Rahmen der „AUF JETZT!“-Kampagne für die Betroffenen der Coronakrise einsetzt und schon Spenden über 500.000 Euro erzielt hat, sondern sich rund um das DFB-Pokal Halbfinale beim FC Bayern München mit der gemeinsam mit Hauptsponsor Indeed mit #blacklivesmatter auch deutlich gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit positionierte. Alle Hintergründe, Botschaften und Folgewirkungen detailliert beleuchtet in der „Eintracht vom Main“.

Adieu, Gelson!

Gelson Fernandes beendet nach 17 Jahren und zehn Profistationen in sechs Ländern seine Fußballkarriere im Herzen von Europa. Gemeinsam mit der „Eintracht vom Main“ blickt die multilinguale Frohnatur auf die bedeutendsten Abschnitte seiner bunten Laufbahn zurück: Von den Anfängen über Sion, sein Siegtor bei der WM 2010 gegen Spanien, den DFB-Pokalsieg 2018 inklusive Eintrag ins Goldene Buch der Stadt Frankfurt bis zu seinem Vorbild Didi Hamann und vielem mehr. 17 Jahre, 17 Geschichten, 17 Bilder für und von einem besonderen Spieler und Menschen.

Im Fokus: Zehn Jahre Deutscher B-Junioren-Meister

Der Traum wird wahr. Nach 19 Jahren erstmals wieder ein Meistertitel für die U17 von Eintracht Frankfurt. Am 26. Juni 2010 gelang der B-Jugend unter der Leitung von Alexander Schur in einem packenden, hochdramatischen Finale gegen Bayer 04 Leverkusen vor knapp 3.000 Zuschauern im Frankfurter Volksbank Stadion in der 96. Minute der Verlängerung der vielumjubelte Siegtreffer durch Louis Goncalves. Die „Eintracht vom Main”-Redaktion die markantesten Zitate von damals noch einmal zusammengetragen und sich mit nach mit den längst erwachsenen Helden von damals in Verbindung gesetzt.

Außerdem im Heft:

  • Makoto Hasebe: Die Bundesliga hat einen neuen Rekordasiaten.
  • Eagles25: Goncalo Pacienca über seinen Fetisch für die Neun, ein Eigentor gegen den Vater und warum er früher „Totti“ hieß.
  • Kino statt Korso: Der Pokalfilm kommt ins Autokino.
  • Exklusiv: Marijan Cavar zwischen Kapitänsehren und Konkurrenzdruck.
  • Zahl des Monats: Timothy Chandlers 5 Rückrundentore.
  • Matthias Dworschak: Ein Ex-Profi als Coronaheld.
  • eSports: Auftakt in die League of Legends-Saison.
  • Frauenfußball: Trainingsstart der Juniorinnen.
  • Glückliche Breitensportler: Rückkehr in eine neue Normalität.
  • Und vieles mehr...

Das offizielle Klubmagazin von Eintracht Frankfurt ist ab sofort als kostenfreier PDF-Download und ab nächster Woche als Printprodukt erhältlich.

Zum kostenfreien PDF-Download.